Zoo Leipzig: Entlaufener Löwe erschossen

Einer der beiden ausgebrochenen Löwen im Zoo im deutschen Leipzig ist erschossen worden. Versuche, das Tier zu betäuben, waren nicht erfolgreich. Der zweite Löwe sei zuvor in sein Gehege zurückgedrängt worden, sagte Zoodirektor Jörg Junhold.

Die beiden männlichen Löwen Majo und Motshegetsi waren in der Nacht aus ihrem Gehege ausgebrochen. Ein Notfallplan war in Gang gesetzt worden, die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab. Eine Gefahr für Besucher habe nicht bestanden, sagte eine Sprecherin des Zoos, weil der Tierpark zum Zeitpunkt des Vorfalls gegen 9.00 Uhr noch nicht geöffnet hatte.

Löwen im Zoo Leipzig

APA/dpa/Jan Woitas

Die beiden etwa eineinhalbjährigen Raubtiere lebten erst seit August im Zoo Leipzig. Erst vor ein paar Tagen waren sie in ihr Freigehege umgezogen und somit für die Besucher zu sehen. Wie die Löwen aus ihrem Gehege entkommen konnten, ist noch unklar.