Warmer September: Nordsee wärmer als im August

Der außergewöhnlich warme Spätsommer hat die Nordsee im September mit einer Wassertemperatur von 19,1 Grad Celsius stärker erwärmt als im August - erstmals seit Beginn der Beobachtungen vor fast 50 Jahren.

Üblicherweise werde im August das saisonale Maximum erreicht, wie das deutsche Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BHS) heute mitteilte. In diesem Jahr habe da die Meerestemperatur der Deutschen Bucht bei 18,4 Grad Celsius gelegen. Ursache für die vergleichsweise hohe Wassertemperatur sei eine „stabile, sonnenscheinreiche Hochdruckwetterlage“ gewesen.