Mehr als 500 Bootsflüchtlinge vor Italien gerettet

Italienische und andere Schiffe haben heute im Mittelmeer vor Sizilien 534 Bootsflüchtlinge gerettet. Sie seien auf vier Schlauchbooten und fünf weiteren kleinen Booten unterwegs gewesen, meldete die Nachrichtenagentur ANSA unter Berufung auf die italienische Küstenwache, die die Einsätze koordiniert.

An den Rettungen war auch ein Schiff der europäischen Mittelmeer-Mission Eunavfor Med beteiligt sowie Schiffe der Organisationen Ärzte ohne Grenzen, Moas, Save the Children und ein Handelsschiff. In diesem Jahr kamen nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) bis einschließlich 28. September 132.044 Bootsflüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien, fast genau so viele wie im gleichen Vorjahreszeitraum (132.071).