Erkrankte Crews: TUIfly will Passagiere nicht entschädigen

Air-Berlin-Aktionär Etihad und der TUI-Konzern haben große Umbaupläne für die Urlaubsfliegerflotte TUIfly, Partner von Air Berlin. Die Mitarbeiter fühlen sich „überrollt“ und protestieren. Die Fluggäste spüren die Stimmung durch Dutzende Flugausfälle und -verspätungen in den vergangenen Tagen aufgrund massenhafter plötzlicher Erkrankungen der Crews.

Der TUI-Konzern reagierte nun bissig: Die Ausfälle seien „höhere Gewalt“ - „Entschädigungs- beziehungsweise Schadenersatzansprüche“ hätten Passagiere nicht. Konsumentenschützer sehen das freilich anders.

Mehr dazu in Wilder Streik führt zu zig Ausfällen