Frachtschiff blockiert Donau in Bayern

Ein Frachtschiff ist auf der Donau nahe dem bayerischen Niederalteich auf Grund gelaufen und havariert. Der 78 Meter lange Frachter hat rund 750 Tonnen Stahl geladen, wie die Polizei in Niederbayern gestern mitteilte.

„Für den derzeitig niedrigen Wasserstand war die Ladung wohl zuviel“, sagte ein Polizeisprecher. Nach der Grundberührung habe sich das Schiff gedreht und die Fahrrinne blockiert. Der Schiffsverkehr auf dem Donauabschnitt wurde zunächst vollständig eingestellt. Mit dem Beginn der Bergungsarbeiten rechnete die Polizei nicht vor morgen Früh.