Weltstahlkonferenz: Voest-Chef als Präsident abgelöst

Der Vorstandschef des Linzer Stahlkonzerns voestalpine, Wolfgang Eder, verabschiedet sich heute nach zwei Jahren von seiner Präsidentschaft im Weltstahlverband (worldsteel). Seine Nachfolge tritt turnusmäßig der bisherige Vizepräsident John Ferriola, der Chef der amerikanischen Nucor Corporation, an, wie bei der Weltstahlkonferenz in Dubai bekanntgegeben wurde.

Eder steht dem Verband, der insgesamt etwa 85 Prozent der weltweiten Stahlproduktion vertritt, 2016/17 ein weiteres Jahr als Vizepräsident zur Verfügung.

Der voestalpine-Chef war der Erste, der zweimal hintereinander für jeweils ein Jahr zum Präsidenten des Weltstahlverbandes gewählt wurde - 2014 in Moskau und 2015 in Chicago. Zuvor war Eder von Oktober 2009 bis Mai 2014 Vorsitzender des europäischen Stahlverbandes Eurofer gewesen.