Erhängt in Gefängniszelle gefunden

Der Terrorverdächtige von Chemnitz, Dschaber al-Bakr, hat sich in der Haft das Leben genommen. Das bestätigte das sächsische Justizministerium Mittwochabend. Er sei in der Justizvollzugsanstalt Leipzig erhängt aufgefunden worden, berichtete die dpa. Der Syrer soll sich im Hungerstreik und wegen akuter Suizidgefahr unter ständiger Beobachtung befunden haben. Wie er sich trotzdem das Leben nehmen konnte, ist nicht bekannt.

Lesen Sie mehr …