Themenüberblick

Investorenstimmung auf der Kippe

Das weiter anhaltende große Bevölkerungswachstum in Afrika gilt als Segen und Fluch gleichzeitig. Während internationale Konzerne aus diesem Grund afrikanische Staaten bis vor Kurzem noch als lukrative Absatzmärkte mit günstigen Investitionsmöglichkeiten gesehen haben, beginnt laut „Financial Times“ die Stimmung nun ins Gegenteil zu kippen. Der junge dem westlichen Konsumverhalten angepasste Afrikaner mit regelmäßiger Arbeit hat in diesem Stimmungsbild ausgedient und muss dem jungen arbeitslosen Afrikaner ohne fixes Einkommen weichen.

Lesen Sie mehr …