Mafia: Raub, Hehlerei und „Kunstbegeisterung“

Ende September hat die Polizei von Neapel bei einer Razzia im Haus eines Mafia-Bosses zwei wertvolle Bilder von Vincent van Gogh entdeckt. Die beiden Gemälde waren 2002 aus dem Van Gogh Museum in Amsterdam gestohlen worden. Ihr Wert soll die 100-Millionen-Euro-Marke übersteigen.

Dieser Fund ist ein Beispiel für das vielschichtige Verhältnis der Mafia zur Kunst. Einerseits soll mit Kunst Geld lukriert werden, andererseits gibt es unter den Mafiosi ausgesprochene Kunstliebhaber.

Mehr dazu in oe1.ORF.at