Themenüberblick

Grundsatzrede sorgt für Nachhall

Immer wieder wird Außenminister Sebastian Kurz als Spitzenkandidat der ÖVP für die nächste Nationalratswahl ins Spiel gebracht. Am Samstag nahm der derzeitige Parteichef, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, zu den Spekulationen Stellung und machte klar: Er will keine Obmanndebatte. Er sei bis 2018 gewählt, für Diskussionen darüber und für die Frage, ob Kurz es auch könne, gebe es derzeit keinen Anlass, sagte er in der Ö1-Interviewreihe „Im Journal zu Gast“. Einen Anlass für Debatten lieferte allerdings Mitterlehners Wirtschaftsrede - auch in den eigenen Reihen.

Lesen Sie mehr …