NEOS-Bundesgeschäftsführer Thierry geht

Rochade an der Parteispitze bei NEOS: Bundesgeschäftsführer Feri Thierry legte heute bei der Mitgliederversammlung in Graz seine Funktion als Bundesgeschäftsführer zurück.

Seine Nachfolge tritt mit Anfang November der bisherige Klubdirektor im Nationalrat, Stefan Egger, an. Auch einen Generalsekretär will NEOS künftig installieren.

Weiter als Berater da

Thierry kehrt der Partei aber nicht zur Gänze den Rücken. Er soll die Oppositionspartei weiterhin beraten und unterstützen, kündigte Parteichef Matthias Strolz an. „Ich glaube an dieses Projekt, ich glaube an die Erneuerung des Landes“, sagte der scheidende Bundesgeschäftsführer nach der Bekanntgabe seines Rückzugs.

Konkret wird der Wechsel an der NEOS-Spitze mit 1. November erfolgen, ab dann wird Egger die Bundesgeschäftsführung übernehmen. Vonseiten der Oppositionspartei hieß es, dass der Wechsel seit Längerem geplant gewesen sei. Thierry war fünf Jahre lang Bundesgeschäftsführer. Egger als Klubdirektor im Parlament folgt der politische Direktor der Partei, Michael Schiebel.