US-Senat kündigt genaue Prüfung von AT&T-Übernahme an

Der US-Senat will die geplante Übernahme von Time Warner durch AT&T sorgfältig prüfen. Der 85 Mrd. Dollar (rund 78 Mrd. Euro) schwere Deal könnte schwerwiegende Wettbewerbsbedenken hervorrufen, sagte der Vorsitzende des zuständigen Ausschusses der Kongresskammer gestern.

Der Telekomriese AT&T hatte zuvor angekündigt, den Konzern Time Warner, zu dem die Sender HBO und CNN sowie das Filmstudio Warner Bros gehören, kaufen zu wollen. Die Wettbewerbsbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Sollte der Deal zustande kommen, wäre er der größte weltweit in diesem Jahr. AT&T ist der zweitgrößte US-Mobilfunkanbieter und folgt mit der Übernahme einem Branchentrend.

Mehr dazu in Größte Übernahme des laufenden Jahres