Themenüberblick

Epizentrum in Provinz Macerata

Zwei Monate nach dem verheerenden Erdbeben in Mittelitalien ist die Region am Mittwochabend erneut von schweren Erdstößen erschüttert worden. Die Stärke variierte nach Angaben unterschiedlicher Erdbebenwarten zwischen 5,9 und 6,1 auf der Richter-Skala. Schadensmeldungen gibt es nicht nur aus den rund um das Epizentrum gelegenen Ortschaften in der Provinz Macerata (Region Marken). Ein Mann starb, weil er wohl infolge der Beben einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Lesen Sie mehr …