Bob Dylan nimmt Literaturnobelpreis an

Der US-Musiker Bob Dylan will den Literaturnobelpreis annehmen. Dies teilte die schwedische Nobelpreisakademie gestern am späten Abend mit. Dylan war am 13. Oktober als Gewinner der mit acht Millionen Kronen (0,8 Mio. Euro) dotierten Auszeichnung bekanntgegeben worden, allerdings war es der schwedischen Akademie danach nicht gelungen, den Musiker zu erreichen.

Im Laufe der Woche habe Dylan nun zugesagt, den Preis anzunehmen, teilte das Nobelpreiskomitee in einer Aussendung mit. Gegenwärtig sei noch nicht bekannt, ob Dylan auch an der Zeremonie anlässlich der Verleihung der Auszeichnungen im Dezember in Stockholm teilnehmen werde.

„Schwer zu glauben“

In einem heute publizierten Interview mit der britischen Tageszeitung „Daily Telegraph“ kündigte Dylan allerdings an, den Literaturnobelpreis persönlich entgegennehmen zu wollen. „Natürlich. Insofern es möglich ist“, antwortete er auf eine entsprechende Frage.

Zugleich zeigte sich der 75-Jährige tief beeindruckt davon, dass gerade ihm die Auszeichnung verliehen worden ist. „Das ist schwer zu glauben“, betonte Dylan. „Wer hätte etwas Ähnliches zu träumen gewagt?“