Tennis: Murray ist die neue Nummer eins

Andy Murray hat gestern ein großes Karriereziel erreicht. Der 29-jährige Schotte bestieg mit seinem Finaleinzug beim Turnier in Paris-Bercy den ATP-Thron und wird ab Montag als neue Nummer eins der Welt im Ranking ausgewiesen. Die Regentschaft des Serben Novak Djokovic ging damit nach 122 Wochen zu Ende. Den entscheidenden Sieg für den Sprung an die Spitze errang Murray allerdings kampflos. „Ich bin sehr stolz, es geschafft zu haben“, sagte Murray, der von Djokovic anerkennende Worte für die letzten zwölf Monate erhielt.

Mehr dazu in sport.ORF.at