Themenüberblick

Abfuhr für Wünsche aus Bayern

Das politische Patt um die Entscheidung für den nächsten deutschen Bundespräsidenten ist offenbar gelöst: Auch Kanzlerin und CDU-Parteichefin Angela Merkel unterstützt nun den bisherigen SPD-Außenminister Frank-Walter Steinmeier als nächsten Präsidenten. Damit gibt Merkel dem Koalitionspartner SPD nach - und erteilt ihrer bayrischen Schwesterpartei CSU mit deren Wünschen nach einem Unionskandidaten damit öffentlich eine Abfuhr. Entsprechend wortkarg kommentierte CSU-Chef Horst Seehofer die Weichenstellung am Montag in München.

Lesen Sie mehr …