Innsbruck will Obdachlosen Schlafen im Freien verbieten

Ein umstrittenes Schlafverbot im Freien für Obdachlose in Teilen von Innsbruck soll noch diese Woche beschlossen werden. Die Stadt argumentiert, dass die Beschwerden von Anrainern und Geschäftsleuten wegen Obdachloser, die vor ihren Geschäften und Häusereingängen nächtigen, zunehmen würden. Scharfe Kritik kommt unter anderem von den Grünen.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at