Türkei und Israel tauschen wieder Botschafter aus

Nach der Versöhnung mit Israel schickt die Türkei wieder einen Botschafter nach Tel Aviv. Der ehemalige außenpolitische Berater der türkischen Regierung, Kemal Ökem, werde das Amt übernehmen, teilte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan heute in Ankara mit. Bereits zuvor hatte Israel die Ernennung von Eitan Naeh zum Botschafter in Ankara bekanntgegeben.

Beide Staaten hatten im Sommer eine sechsjährige diplomatische Krise beigelegt. 2010 war es zwischen beiden Ländern zum Zerwürfnis gekommen, nachdem israelische Militärs bei der Erstürmung eines Gaza-Solidaritätsschiffes zehn türkische Staatsbürger getötet hatten.

Damals froren die Türkei und Israel ihre militärische Zusammenarbeit ein und zogen ihre Botschafter ab. Israel hat im Zuge der Einigung 20 Millionen Dollar Entschädigung gezahlt, die an die Familien der Opfer gehen sollen.