250 Millionen bis 2050

Knapp 15 Millionen Menschen haben laut einer aktuellen Studie der Hilfsorganisation CARE im vergangenen Jahr aufgrund von Folgen des Klimawandels ihre Heimat verloren - fast doppelt so viele wie durch Kriege und Konflikte. Bis 2050 könnte die Zahl der Menschen, die vor Überflutungen, Wirbelstürmen und Dürre flüchten, auf 250 Millionen ansteigen.

Lesen Sie mehr …