Acht Mio. Euro bei Stadthallenumbau verspekuliert

Vor zehn Jahren wurde die Wiener Stadthalle um die Halle F erweitert. Die Finanzierungskosten des Projekts sind durch hochspekulative Geschäfte explodiert, wie ein aktueller Bericht des Stadtrechnungshofes nun zeigt. Über acht Millionen Euro habe die Stadthallenholding in den Sand gesetzt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at