Westwoods Sohn zündet Punk-Sammlung an

John Corre hat am Samstag mit seiner Drohung Ernst gemacht. Der Sohn der Modedesignerin Vivienne Westwood und des verstorbenen Managers der britischen Punkband Sex Pistols, Malcolm McLaren, hat alle seine Erinnerungsstücke an die wilde Ära des Punk auf einem Schiff auf der Themse verbrannt. Kleider, Schallplatten und Unikate im Wert von rund fünf Millionen Pfund (6,3 Mio. Euro) wurden ein Raub der Flammen. „Punk ist tot“, erklärte Corre. Aktivisten versuchten bis zuletzt, den Plan zu stoppen.

Mehr dazu in Wider das Establishment