Themenüberblick

Spekulationen über Hackerangriff

Seit Sonntagnachmittag laufen bei der Deutschen Telekom die Servicetelefone heiß. „Es liegt eine Störung vor“, hieß es zunächst von Unternehmensseite, dann stellte sich heraus, dass nicht das Netz, sondern „bestimmte Router“ für anhaltendes Kopfzerbrechen sorgen. Von zunächst 900.000 Festnetzkunden konnten am Montag 400.000 weiterhin nicht ins Internet. Auf der Suche nach der Ursache wird auch über einen großangelegten Hackerangriff spekuliert. Betroffenen Kunden rät die Deutsche Telekom indes: „Reset schafft häufig Abhilfe.“

Lesen Sie mehr …