Pfarrer: Kirche sollte mehr Gotteshäuser verschenken

Die katholische Kirche in Österreich würde wieder an Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn sie angesichts der rückgängigen Mitgliederzahlen weitere wenig genutzte Kirchengebäude abgäbe, so der Wiener Pfarrer Martin Rupprecht in der „Wiener Zeitung“ (Montag-Ausgabe).

Der Priester, in dessen Pfarre im Vorjahr für zwei Monate ein Flüchtlingsnotquartier mit 3.000 Nächtigungen eingerichtet war, formulierte den Anspruch an die Kirche, sie müsse heute mehr denn je „beweisen, dass sich ihre Existenz positiv auf die Gesellschaft auswirkt“.

Mehr dazu in religion.ORF.at