Flüchtlingstragödie in Tirol: Kein Erfrierungstod

Nach der Flüchtlingstragödie mit zwei Toten am Bahnhof Wörgl in Tirol steht nunmehr das Ergebnis der Obduktion fest: Es habe sich um keinen Erfrierungstod gehandelt, teilte der Chef des Tiroler Landeskriminalamtes, Walter Pupp, heute mit.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at