Johnny Depp führt Liste der überbezahlten Filmstars an

Johnny Depp (53) führt zum zweiten Mal in Folge die „Forbes“-Liste der überbezahlten Hollywood-Stars an. Für jeden in ihn investierten US-Dollar habe der Schauspieler zuletzt an den Kinokassen nur 2,80 Dollar (rund 2,60 Euro) eingespielt, berichtete das New Yorker Wirtschaftsmagazin gestern.

Johnny Depp

APA/AP/Invision/Richard Shotwell

„Forbes“ verglich die Einspielergebnisse der letzten drei Filme, in denen die Stars vor Juni 2016 zu sehen waren, mit den Kosten, vor allem den Gagen der Hauptdarsteller. In die Berechnungen für Depp sei unter anderem der Film „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ eingeflossen.

Auf den weiteren Plätzen der Filmstars, die nach den „Forbes“-Berechnungen ihre Gagen kaum wert sind, folgen: Will Smith, Channing Tatum, Will Ferrell und George Clooney. Die Liste wird von Adam Sandler, Mark Wahlberg, Leonardo DiCaprio, Julia Roberts und Bradley Cooper abgerundet.