Verantwortliche von Paris-Anschlägen in Syrien getötet

Die Anti-IS-Koalition hat nach US-Angaben drei führende Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet, die direkt für die Planung von Attentaten im Ausland verantwortlich gewesen sein sollen.

Zwei der bei einem Luftangriff in Syrien am 4. Dezember getöteten Männer hätten bei der Vorbereitung der Anschläge vom 13. November 2015 in Paris mitgeholfen, teilte das US-Verteidigungsministerium mit. Die Getöteten seien für die Rekrutierung von Kämpfern zuständig gewesen.