Monsanto-Aktionäre stimmen Übernahme durch Bayer zu

Der deutsche Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer hat bei der Rekordübernahme des umstrittenen US-Saatgutspezialisten Monsanto eine wichtige Hürde genommen.

Die Monsanto-Aktionäre stimmten dem insgesamt rund 66 Mrd. Dollar (62,3 Mrd. Euro) schweren Übernahmegebot der Deutschen heute bei einer außerordentlichen Hauptversammlung wie erwartet zu.

Für den Abschluss des Deals fehlen aber noch die Genehmigungen durch die Behörden rund um den Globus. Mit einem Abschluss der Transaktion wird weiter Ende 2017 gerechnet. Es wäre die größte Übernahme eines deutschen Konzerns im Ausland. Erst im September hatte Bayer die Übernahme des umstrittenen US-Konzerns verkündet und damit einen monatelangen Poker beendet.