Berlinale: Erste Wettbewerbsfilme fix

Bei der 67. Berlinale werden Filme mit Stars wie Penelope Cruz, Richard Gere und Bruno Ganz zu sehen sein. Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar 2017) gaben heute die ersten zehn Filme für den Wettbewerb um den Goldenen Bären sowie weitere Regiearbeiten in der Reihe „Berlinale Special“ bekannt.

Unter den Preisanwärtern finden sich das spanische Comedy-Drama „La Reina de Espana“ von Fernando Trueba mit Penelope Cruz, der US-amerikanische Mysteryfilm „The Dinner“ von Oren Moverman mit Richard Gere und Laura Linney, die britische Produktion „The Party“ von Regisseurin Sally Potter mit Bruno Ganz, Patricia Clarkson und Kristin Scott Thomas sowie „Pokot“, der neue Film der polnischen Regisseurin Agnieszka Holland.

Der rumänische Regisseur Calin Peter Netzer, der 2013 mit „Mutter & Sohn“ den Goldenen Bären für den besten Film holte, ist mit seinem neuem Werk „Ana, mon amour“ dabei. Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki geht mit „The Other Side of Hope“ ins Bären-Rennen. Der deutsche Filmemacher Andres Veiel („Black Box BRD“) ist mit seinem neuen Dokumentarfilm „Beuys“ über das Leben des Künstlers Joseph Beuys im Rennen.