Themenüberblick

Kurz will auf Russland zugehen

Ein Jahr lang im Dienst für Sicherheit, Demokratie und Menschenrechte: Am 1. Jänner übernimmt Österreich zum zweiten Mal in seiner Geschichte den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) legte bereits die Prioritäten dar: Er will auf Russland zugehen und Akzente beim Kampf gegen Radikalisierung setzen. Der Zeitpunkt gilt als äußerst schwierig. Der scheidende OSZE-Vorsitzende Frank-Walter Steinmeier stimmte die Österreicher bereits auf einen „rauen Wind“ ein.

Lesen Sie mehr …