EU-Kommission berät zu Terrorfinanzierung

Terroristen und andere Kriminelle sollen nach dem Willen der EU-Kommission künftig schwerer an Geld kommen. Dazu will die Brüsseler Behörde heute konkrete Vorschläge machen. Es geht um den Kampf gegen Geldwäsche, organisiertes Verbrechen und Terrorismus.

Zudem will die EU-Kommission Änderungen des Schengener Informationssystems vorschlagen. Die Datenbank wird von Polizei- und Zollbehörden etwa zur Fahndung nach Vermissten genutzt. Die EU-Kommission will das System im Anti-Terror-Kampf erweitern, damit etwa auch Passbilder und bestimmte Fahndungsaufrufe erfasst werden.