Evakuierung Ostaleppos stockt angeblich wieder

Die Evakuierung Ostaleppos ist heute Abend erneut ins Stocken geraten. Als Begründung hieß es aus syrischen Militärkreisen, Rebellen hätten neue Bedingungen gestellt. Zuvor hatte es gestern geheißen, die letzten Kämpfer sollten die Stadt im Laufe des Tages verlassen.

Die Evakuierung Ostaleppos in dem Bürgerkriegsland hatte am vergangenen Donnerstag begonnen, wurde dann aber nach dem Ausbruch neuer Gewalt für einige Tage unterbrochen und am Sonntag wieder aufgenommen. Seit Beginn der Evakuierung haben nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) etwa 25.000 Menschen die letzten Rebellengebiete der nordsyrischen Stadt verlassen.