Ski alpin: Kritische Reaktionen nach Parallel-Event

Auch die zweite Auflage des Parallel-Riesentorlaufs auf der Gran-Risa-Piste in Alta Badia hat für gespaltene Reaktionen gesorgt. Während der französische Sensationssieger Cyprien Sarrazin sein Glück kaum fassen konnte, überwogen im Lager der Österreicher die kritischen Stimmen - im Fokus dabei vor allem der Hang, der für dieses Format nicht geeignet sei.

ÖSV-Superstar Marcel Hirscher, der wie schon im Vorjahr in Runde eins ausgeschieden war, brachte auch sofort eine spektakuläre Alternative ins Spiel: den Zielhang der Schladminger Planai.

Mehr dazu in sport.ORF.at