Kinder von Kommoden getötet: Ikea zahlt 50 Mio. Dollar

Nach dem Tod mehrerer Kleinkinder durch umgestürzte Kommoden in den USA haben der schwedische Möbelhersteller Ikea und die Anwälte der Eltern eine Einigung erzielt. Ikea bestätigte die Einigung auf eine Entschädigungszahlung von 50 Mio. Dollar, verwies aber darauf, dass das Gericht diese noch nicht bestätigt habe. Das Möbelhaus rief in den USA und in Kanada Dutzende Millionen der Kommoden, die laut Anleitung an der Wand verankert werden müssen, zurück.

Mehr dazu in Zweitägige Verhandlungen