Kämpfer rekrutiert: Fünf Festnahmen in Tunesien

In Tunesien sind heute fünf Menschen festgenommen worden, die dschihadistische Kämpfer rekrutiert haben sollen. Wie das Innenministerium in Tunis mitteilte, erfolgten die Festnahmen in Ariana im Norden der Hauptstadt.

Die Verdächtigen sollen junge Leute angeworben haben, um sie dann in Konfliktgebiete zu schicken. Auch der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, stammte aus Tunesien.