Berlin-Attentat: Amri wollte womöglich nach Rom

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin hat italienischen Medien zufolge ursprünglich nach Rom gewollt, bevor ihn die Polizei bei Mailand erschossen hat. Die Zeitung „Corriere della Sera“ berichtete gestern, Kameras auf dem Turiner Bahnhof hätten Anis Amri zweimal dabei gefilmt, wie er Züge nach Rom oder Mailand suchte.

Schließlich soll er in Mailand angekommen einen Mann gefragt haben, wo er in einen Zug oder Bus „nach Rom, Neapel oder in den Süden“ einsteigen könne. Laut der Zeitung „Il Messaggero“ hat Amri in der Region Latium um Rom wohl die engsten Kontakte gehabt.

Mehr dazu in Suche nach Bus oder Zügen Richtung Rom