Arbeitsmarkt: Auch 2017 wenig Entspannung in Sicht

Trotz eines leichten Rückganges am Ende des Jahres ist die Arbeitslosigkeit in Österreich 2016 auf ein Rekordhoch geklettert. Im Jahresschnitt waren fast 425.000 Personen ohne Arbeit bzw. in Schulungen. Mit einer Entspannung der Situation ist laut Arbeitsmarktservice (AMS) auch 2017 nicht zu rechnen. Die zuletzt stärkere Konjunktur soll sich laut Prognosen wieder abschwächen, so AMS-Chef Johannes Kopf. Hinzu komme, dass deutlich mehr geflüchtete Menschen dieses Jahr Asyl erhalten und damit auf den Arbeitsmarkt kommen würden.

Mehr dazu in Fast 425.000 im Vorjahr ohne Job