Millionenzahlung: Deutsche Bank legt Steuerstreit in USA bei

Die Deutsche Bank legt einen Steuerstreit in den USA mit der Zahlung von 95 Mio. Dollar (90,7 Mio. Euro) bei. Das geht aus Gerichtsunterlagen von gestern hervor. Die US-Behörden hatten der Bank vorgeworfen, im Jahr 2000 über ein Geflecht aus Luftbuchungen und Scheinfirmen im großen Stil Steuern hinterzogen zu haben. Die US-Regierung hatte die Deutsche Bank ursprünglich auf Zahlung von mehr als 190 Mio. Dollar (182 Mio. Euro) geklagt.