US-Kaufhauskette Macy’s streicht über 10.000 Stellen

Nach einem enttäuschenden Weihnachtsgeschäft hat die US-Kaufhauskette Macy’s die Streichung von bis zu 10.100 Stellen angekündigt. Durch Schließung von Geschäften sollen 3.900 Stellen im Verkauf eingespart werden, die übrigen Streichungen sollen auf der mittleren Managementebene und Umstrukturierungen erfolgen, wie Macy’s mitteilte.

Bis Mitte des Jahres will das Unternehmen
68 Kaufhäuser schließen. Weitere 30 Häuser sollen in den kommenden Jahren geschlossen werden, wenn Pachtverträge auslaufen.

Macy’s hofft durch die Schließungen und Jobstreichungen auf eine jährliche Ersparnis von 550 Millionen Dollar (526 Mio. Euro). 250 Millionen davon sollen in den Internethandel sowie in die hauseigene Kosmetikmarke Bluemercury investiert werden.