Venezuelas Präsident bringt Nachfolger in Stellung

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat einen neuen Stellvertreter ernannt, der im Falle von Maduros Amtsenthebung sein Nachfolger werden könnte. Neuer Vizepräsident werde Tareck El Aissami, sagte Maduro gestern bei einer im Fernsehen übertragenen Kabinettssitzung.

Der 42-jährige El Aissami war bisher Gouverneur des nördlichen Staates Aragua und diente unter Maduros Vorgänger Hugo Chavez als Innen- und Justizminister.

Die Opposition in Venezuela kämpft seit Monaten für eine Volksabstimmung über eine Amtsenthebung des sozialistischen Präsidenten. Sie macht Maduro für die schwere Wirtschaftskrise verantwortlich. Wegen Versorgungsengpässen gab es in dem südamerikanischen Land bereits mehrfach schwere Unruhen und Plünderungen.