Gespanntes Warten auf Golden Globes

Hollywoods Prominenz flaniert wieder über den roten Teppich im kalifornischen Beverly Hills. Dort werden in der Nacht (MEZ) zum 74. Mal die Golden-Globe-Trophäen verliehen. Die vergoldeten Weltkugeln sind nach den Oscars Hollywoods bedeutendste Filmpreise.

Die nostalgische Musical-Romanze „La La Land“ mit Ryan Gosling und Emma Stone als verliebtes Paar geht mit sieben Nominierungen als Favorit ins Rennen. Mit sechs Nennungen geht „Moonlight“ über das Erwachsenwerden eines jungen schwulen Afroamerikaners ins Rennen, während das Familiendrama „Manchester by the Sea“ fünf Gewinnchancen hat.

Bei der erstmals vom Komiker Jimmy Fallon moderierten Show in Beverly Hills hat zudem die Vater-Tochter-Geschichte „Toni Erdmann“ mit Peter Simonischek in einer der Hauptrollen die Chance auf eine Goldstatuette. Die deutsch-österreichische Koproduktion unter der Regie von Maren Ade ist als bester nicht-englischsprachiger Film nominiert.

Die Preise werden von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), dem Verband der Auslandspresse, in 25 Film- und Fernseh-Kategorien verliehen.