Deutsche Wachstumsprognose 2017 bei 1,4 Prozent

Das deutsche Bundeskabinett hat nach Angaben aus Regierungskreisen den neuen Jahreswirtschaftsbericht mit einer eher zurückhaltenden Prognose zum deutschen Wirtschaftswachstum verabschiedet. In dem Bericht geht die Regierung angesichts vieler Unsicherheiten erneut von einem Plus von 1,4 Prozent aus - ebenso viel wie schon im Herbst letzten Jahres erwartet.

Der Zuwachs fällt damit geringer aus als der von 1,9 Prozent für das vergangene Jahr. Das ist aber vor allem auf die größere Zahl an Arbeitstagen im Jahr 2016 zurückzuführen. Für den Arbeitsmarkt bleibt die Regierung weiterhin zuversichtlich. Sie erwartet 320.000 neue Stellen in Deutschland und damit einen neuen Rekord von knapp 44 Millionen Erwerbstätigen.