„Presse“: Terrorverdächtiger wegen Datenlecks verhaftet

Laut einem Bericht in der Zeitung „Die Presse“ (Donnerstag-Ausgabe) ist der 17-jährige Terrorverdächtige am Freitag vor allem deshalb festgenommen worden, weil ein Datenleck innerhalb der Behörden dazu geführt hat, dass die „Kronen Zeitung“ von den Ermittlungen erfahren hat.

Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums, konnte das gegenüber der APA „nicht bestätigen“.

Laut „Presse“ war der Staatsschutz eigentlich der Überzeugung gewesen, dass er den Verdächtigen „unter Kontrolle“ hatte. Man wollte den 17-Jährigen weiter beobachten, um mehr über dessen Netzwerk herauszufinden. Da der Staatsschutz aber vermeiden wollte, dass der Jugendliche aus der Zeitung von seiner Beschattung erfährt, wurde er schließlich doch festgenommen.