Moby vs. Norbert Hofer geht in nächste Runde

In seinem jüngsten, kämpferischen Musikvideo „Erupt & Matter“ zeigt Elektronikstar Moby Faschisten und Rechtspopulisten, darunter etwa den italienischen Diktator Benito Mussolini und den FPÖ-Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer. Letzterer hatte empört reagiert - was wiederum eine Reaktion von Moby hervorgerufen hat.

Hofer schrieb auf Facebook, dass er ähnliche Angriffe bereits aus dem Wahlkampf gewohnt sei - und: „Ich lasse mich auch davon keinen Millimeter von meinem Weg für Österreich abbringen.“ Daraufhin „entschuldigte“ sich Moby voller Ironie - für den Fall, dass er Hofer aufgeregt und traurig gemacht habe.

In weiterer Folge beklagte Moby, dass man offensichtlich aus den Fehlern des 20. Jahrhunderts nichts gelernt habe und dass rechtspopulistische Politiker zynisch die Ängste der Menschen ausnützen und ethnische Minderheiten für Fehlentwicklungen verantwortlich machen würden. Dann, wieder direkt an Hofer gerichtet: „Gerne werde ich Sie aus dem Video entfernen, wenn Sie sich von Rassismus, Xenophobie und rechtem Wirtschaftspopulismus verabschieden.“ (hadl, ORF.at)