Gewaltsame Proteste gegen rechten US-Blogger

Auf dem Campus der nordkalifornischen US-Universität in Berkeley haben gestern Abend (Ortszeit) Tausende Menschen gegen den umstrittenen Auftritt des Bloggers und Trump-Anhängers Milo Yiannopoulos demonstriert. Die Polizei schritt ein, als Demonstranten Feuer legten, Scheiben einschlugen und Absperrungen niederrissen.

Demonstration in Berkeley

APA/AP/Ben Margot

Nach Mitteilung der Universität wurde der geplante Auftritt von Yiannopoulos kurzfristig abgesagt. Die Polizei wies Demonstranten und Anrainer an, sich von der Universität fernzuhalten.

Die Studentengruppe Berkeley College Republicans hatte den britischen Journalisten, der für das rechtspopulistische US-Nachrichtenportal Breitbart News arbeitet, eingeladen, berichtete die Zeitung „San Francisco Chronicle“. Der 33-Jährige sollte auf dem Campus eine Rede halten.