Mutmaßlicher Islamist in Deutschland festgenommen

Unter dem Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat haben Sicherheitskräfte am Flughafen im deutschen Frankfurt am Main einen mutmaßlichen radikalen Islamisten festgenommen. Der 21-Jährige Rumäne sei gestern von Beamten des Landeskriminalamts (LKA) von Baden-Württemberg und Spezialkräften der Polizei am Flughafen gefasst worden.

Das teilten die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das LKA mit. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. „Der Verdächtige soll sich im Internet mit anderen Personen über die Vorbereitung eines islamistisch motivierten Anschlags in Deutschland ausgetauscht haben“, erklärten die Ermittler. Die Festnahme erfolgte, „als der Beschuldigte für mutmaßlich weitere Vorbereitungen nach Rumänien ausreisen wollte“. „Hinweise auf ein konkretes Anschlagsziel liegen derzeit aber nicht vor“, hieß es weiter.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen im Rhein-Neckar-Kreis seien unter anderem schriftliche Aufzeichnungen und elektronische Datenträger beschlagnahmt worden, die nun ausgewertet werden sollten. Der Mann wurde laut Ermittlern einem Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt, der den Haftbefehl eröffnete und in Vollzug setzte.