D: Ministerzwist über „neue Bauernregeln“

„Zu viel Dünger auf dem Feld geht erst ins Wasser, dann ins Geld“: Die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat für ihre aktuelle - in Reimen gehaltene - Informationskampagne viel Spott geerntet. Die Bauernvertreter finden die in ganz Deutschland plakatierten Bauernregeln gar nicht lustig und kontern ebenfalls in Reimen. Rückendeckung bekommen die Landwirte von CSU-Agrarminister Christian Schmidt. Eine von ihm geforderte Entschuldigung will sich Hendricks jedoch nicht abpressen lassen. Sie verteidigt ihre Kampagne und spricht von „bewusster Fehldeutung“.

Mehr dazu in „Haut Ackergift die Pflanzen um, ...“