180.000 auf der Flucht

Nach Jahren der Dürre wird Kalifornien seit Wochen von ungewöhnlich starken Regen- und Schneefällen heimgesucht. Im Norden des Bundesstaats droht nun ein Notabflusskanal eines riesigen Staudamms zu brechen. Zahlreiche Orte sind bedroht - die Behörden ordneten Evakuierungen an. 180.000 Menschen haben ihre Häuser bereits verlassen. Der vor rund 50 Jahren gebaute Kanal wurde zum ersten Mal verwendet, und dabei brachen gleich riesige Betonbrocken heraus.

Lesen Sie mehr …