Schaden mit 1,1 Mrd. Euro beziffert

„Vorerst“ 183,4 Millionen Euro will der Staat aus dem umstrittenen Eurofighter-Ankauf der 2000er Jahre zurück. Das ist auch der Hintergrund der am Donnerstag eingebrachten Strafanzeige gegen den Flugzeughersteller Airbus, wie Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) in einer Pressekonferenz erläuterte. Den Schaden beziffert die Republik dabei mit mindestens 1,1 Milliarden. Überhaupt verfolgt die Republik eher leicht erreichbare Ziele. Die Suche nach möglichen Empfängern von Schmiergeld in Österreich spielt für das Verteidigungsministerium etwa keine Rolle.

Lesen Sie mehr …