Mit Mossul-Offensive droht Massenflucht

Mit Unterstützung einer internationalen Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben die irakischen Streitkräfte eine Offensive auf den belagerten Westteil der Stadt Mossul gestartet.

Die UNO rechnet mit einer Massenflucht - geschätzt 750.000 Zivilisten sollen sich in Westmossul befinden, nach Angaben der NGO Save the Children sitzen 350.000 Kinder fest. Bei der Errichtung von Notunterkünften ist man laut UNO in einem „Wettlauf mit der Zeit“.

Mehr dazu in Soldaten rücken gegen IS vor