Themenüberblick

Quälerei in Form und Inhalt

Einen katholischen Gewissensthriller von knapp zweieinhalb Stunden Länge hat Regielegende Martin Scorsese mit „Silence“ vorgelegt. 30 Jahre lang spukte ihm das Projekt im Kopf herum, es war ihm, der sich stets zu seinem Glauben bekennt, ein Herzensanliegen. „Silence“ ist die Verfilmung eines Romans, der sich an realen Begebenheiten im Japan des 17. Jahrhunderts orientiert. Damals wurden Christen verfolgt - unter anderem auch Jesuiten aus Portugal und Italien. Umsetzung und Inhalt des Films lassen sich mit einem Wort zusammenfassen: Folter.

Lesen Sie mehr …